Kambodscha: Reisstipendien für Mädchen in Ausbildung

(Fotos: Lotus Outreach International)

Auch in diesem Jahr 2022 unterstützen wir wieder Schülerinnen und Studentinnen in Kambodscha, um diese in Ausbildung zu halten durch "Reisstipendien". Diese Mädchen kommen aus armen Verhältnissen in denen ihre Familien ohne Hilfe von Außen keine Schul- und Studienausbildung finanzieren können. Diese regelmäßige Unterstützung durch Sicherung von Reis ermöglicht es, dass diese Mädchen ihre Schulausbildung fortsetzen und sogar einen Universitätsabschluss erwerben können. IHRE Spende trägt dazu bei, diesen jungen Frauen einen Weg aus Armut und Abhängigkeit zu ermöglichen.

 

Das Projekt wird in Partnerschaft mit Lotus Outreach International (LOI) verwirklicht, ein seit 2009 Partner unseres amerikanischen Kooperationspartners, Buddhist Global Relief. LOI setzt sich dafür ein, das Leben von Frauen und Mädchen in Kambodscha und Indien durch Initiativen zu verbessern, die den Zugang von Mädchen zu Bildung fördert, Beratung anbietet und Opfern von Menschenhandel und häuslicher Gewalt Zuflucht bietet.

 

Eine wichtige Herangehensweise der LOI-Bildungsprogramme ist die wirtschaftliche Sicherung verarmter Studentinnen und kleinerer Kinder im ländlichen Kambodscha durch die Bereitstellung von Reis. Durch die zuverlässige Nahrungssicherung der von Unterernährung betroffenen Familien wird oft überhaupt erst die Voraussetzung dafür gesetzt, dass diese Mädchen für eine Ausbildung freigestellt werden können, ohne ihre Familien durch Kinderarbeit unterstützen zu müssen. Der Reis bildet die Ernährungsgrundlage auch der Eltern und Geschwister der Mädchen und kommt somit allen Familienmitgliedern zugute. Die dadurch geschaffene Nahrungssicherheit ermöglicht es den Familien, die Mädchen von der Mitarbeit in Haus und Hof frei zu stellen und in eine Ausbildung zu gehen.

 

Die BGR hat die Reisunterstützung für das GATE-Stipendienprogramm von Lotus Outreach seit seiner ersten Kontaktaufnahme mit diesem Projekt im Jahr 2009 und für das CATALYST-Programm seit seiner Einführung als Fortsetzung des GATE-Programms finanziert. 

 

GATE (eine Abkürzung für „Girls Access To Education“) bietet Bildungsstipendien für Mädchen in Grund- und weiterführenden Schulen an. CATALYST, ebenfalls unterstützt durch ein Stipendium der BGR, baut auf dieser Grundlage auf und unterstützt Mädchen dabei, an Universitäten und Berufsbildungseinrichtungen in ganz Kambodscha eine höhere Ausbildung zu erhalten. Alle Schülerinnen dieser Programme verpflichten sich, mindestens für die Dauer eines Jahres eine Schule zu besuchen.

 

Im vergangenen Jahr wurde das BGR-Stipendium erweitert, um nicht nur die Studentinnen der GATE- und CATALYST-Stipendienprogramme zu unterstützen, sondern auch die Familien von 301 Kindergartenkindern. Für dieses Jahr haben wir, Mitgefühl in Aktion e.V. (MiA), uns mit einer größeren Summe verpflichtet, diese Arbeit an der Seite von BGR nachhaltig zu sichern.

 

Das GATE-Programm zur Unterstützung durch Reis wird über das kambodschanische Frauenkrisenzentrum in Zusammenarbeit mit lokalen Bildungsarbeitsgruppen in den Studentendörfern durchgeführt. Diese Gruppen, bestehend aus Lehrern, Eltern, Regierungsbeamten und freiwilligen Helfern, liefern den Reis dann direkt an die Empfänger. Die Reisverteilung des CATALYST-Programms wird von LOI-Mitarbeitern durchgeführt.

 

Insgesamt wurden im Zeitraum 2018 bis 2020 im Rahmen dieses Programms fast 60 Tonnen Reis an 464 Studentinnen und ihre Familien verteilt und dadurch insgesamt 1.067 Menschen ernährt.

 

Dieser Artikel beruht auf Berichten von Lotus Outreach-Mitarbeitern / Red. RH.